dav

+++ Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Harsefeld +++ Landtagsabgeordneter und stellvertretender Fraktionsvorsitzender Uwe Sanjter besucht Parteibasis +++ Walter Wehrenberg für 50-jährige Parteimitgliedschaft geehrt +++

Am Freitagabend, 12.10.2018, hielt der SPD Ortsverein Harsefeld eine Mitgliederversammlung ab. Der Vorsitzende Harald Koetzing konnte hierbei nicht nur mehrere neue Parteimitglieder begrüßen, sondern auch eine Ehrung der ganz besonderen Art aussprechen.
Walter Wehrenberg wurde für seine 50-jährige Parteimitgliedschaft geehrt und erhielt hierfür nicht nur den Dank und Applaus der anwesenden Mitglieder, sondern auch vom Landtagsabgeordneten und stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD im niedersächsischen Landtag Uwe Sanjter, der aus seinem Wahlkreis Cuxhaven/Land Hadeln angereist war, um über landespolitische Themen zu sprechen.
Hierbei ließ Santjer gleich zu Beginn erkennen, wie wichtig ihm gerade im Bereich der Bildung eine Chancengleichheit für alle Kinder ist: „Es kann nicht angehen, dass die Förderung unserer Kinder vom Geldbeutel des Elternhauses abhängt. Der Ausbau der frühkindlichen Bildung sowie die Abschaffung der Kindergartengebühren sind Meilensteine, die auf die Initiative der SPD zurückzuführen sind!“
Die SPD wird sich daher auch zukünftig dafür einsetzen, dass weiter in die Qualität der Bildung investiert wird. Neben kommunalpolitischen Themen ging Santjer jedoch auch auf die Innere Sicherheit ein, die sich in Anbetracht von terroristischen Anschlagsgefahren sowie dem Phänomen der Internetkriminalität (Cybercrime) mit besonderen Herausforderungen konfrontiert sieht, so dass die SPD auch über die Einführung eines neuen Polizeiaufgabengesetzes eine Anpassung der polizeilichen Befugnisse beabsichtige, um den sicherheitsrelevanten Herausforderungen zu begegnen.
Direkt im Anschluss an die Ausführungen nutzen die anwesenden Mitglieder die Gelegenheit, um mit Santjer auch über kommunalpolitische Fragestellungen, Umsetzungserfordernisse sowie die Ausrichtung der SPD ins Gespräch zu kommen.